Kinder-, Jugend-, Familienfreundlichkeit

Auszeiten – Kraft tanken

Die GenoEifel eG ist eine eingetragene gemeinnützige (Generationen-)Genossenschaft, die im Mai 2019 zusammen mit der Abteilung Jugend und Familie das Projekt „Auszeiten – Kraft tanken“ mit Unterstützung der Demografie-Initiative ins Leben rief.

Das Angebot richtet sich speziell an Ein- Eltern-Familien, um der hohen Belastung im Alltag entgegenzuwirken und die Teilnahme an Veranstaltungen oder Unternehmungen ohne Kind zu ermöglichen.

Den Familienalltag zu bewältigen, stellt viele Familien vor eine große Herausforderung. Eigene Bedürfnisse werden dann meist weit hinten angestellt. Ein-Eltern-Familien sind aufgrund ihrer Rolle oftmals doppelt belastet und haben wenig Alternativen.

Job, Erziehung, Haushalt und viele weitere Lebensbereiche werden von den Ein- Eltern- Familien oft  alleine gemanagt, die Gefahr auszubrennen ist dabei groß.

Wenn Großeltern fehlen bzw. zu weit entfernt leben und nicht die Möglichkeit besteht auf andere Personen zurückzugreifen, dann wird  Zeit kostbar und jede helfende Hand ist willkommen. Durch „Auszeiten“ können Mütter und Väter der Ein-Eltern-Familien Kraft für den Alltag tanken. Die Betreuung kann flexibel geplant werden, zum Beispiel im Anschluss an einen Kita- oder Schultag.

Das Projekt ermöglicht Eltern aus Ein-Eltern-Familien mit Kindern, einige Stunden im Monat eine qualifizierte Betreuung für ihre Kinder in Anspruch zu nehmen, um Zeit für sich selbst und andere wichtige Dinge zu haben. Acht Stunden im Monat können teilnehmende Mütter und Väter durch „Auszeiten“  zum Beispiel für Verabredungen, Kinoabende, Schwimmbadbesuche, lesen, ruhiges Einkaufen oder dem Besuchen von Elternabenden nutzen.

Bevor die Betreuung durch eine qualifizierte Person stattfindet, wird ein Kennenlerntreffen zwischen der Familie und dem Babysitter durch die GenoEifel eG begleitet. Babysitter müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben, eine Babysitterschulung besucht haben und ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass Leihomas oder Leihopas sich um das Kind kümmern. Der Babysitter ist ausschließlich für diese eine Familie da, wodurch auch die Betreuung am Wochenende möglich ist.

Die Vermittlung und Begleitung erfolgt durch die MitarbeiterInnen der GenoEifel eG.

Autorin
Dipl.-Geografin - Projektmanagement
E-Mail: sarah.komp@kreis-euskirchen.de
Telefon: 02251 15 904
Telefax: 02251 15 489
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel