Wirtschaft & Arbeit

Jobexpedition in die berufliche Zukunft!

Elektrotechniker/in oder Mechatroniker/in? Automobil- oder Veranstaltungskauffrau/-mann? Wer als junger Mensch vor der beruflichen Weichenstellung steht, der hat die Qual der Wahl – sowohl was die Berufsentscheidung als auch den passenden Ausbildungsbetrieb angeht.

Mit den Job-Expeditionen gehen die Wirtschaftsförderung und das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen seit einigen Jahren einen besonderen Weg: 80 Schüler/innen des Thomas-Eßer-Berufskollegs sowie des Berufskollegs Eifel machen Expeditionen per Bus zu spannenden Ausbildungsunternehmen. Hierbei lernen sich Bewerber und Ausbilder kennen. Auch kleinere Betriebe, die nicht auf dem Radar der jungen Menschen stehen, haben die Möglichkeit für sich zu werben. Das Konzept bietet somit Vorteile für beide Seiten.
Und auch für die Region: schließlich bleiben die Jugendlichen im Landkreis und erkennen hier die hervorragenden Berufsperspektiven in ihrer Heimat

Im Jahr 2019 wurden folgende Unternehmen besucht: b-ceed GmbH (Euskirchen), dm-drogerie markt GmbH & Co. KG (Weilerswist), Elektro Berners GmbH & Co. KG (Schleiden), Hammerwerk Erft G. Diederichs GmbH & Co. KG (Bad Münstereifel), Ludwig Esser Metallbau GmbH & Co. KG (Euskirchen), Miele & Cie KG (Euskirchen), Müller & Sohn GmbH & Co. KG (Kall), Paul Bungartz GmbH & Co. KG (Euskirchen), Peter Greven GmbH & Co. KG (Bad Münstereifel), Phiesel GmbH (Bad Münstereifel), Schneider Metallbau GmbH & Co. KG (Zülpich) und Zimmermann Landtechnik GmbH (Euskirchen).

Im Rahmen der Jobexpeditionen haben die Unternehmen Gelegenheit,  sich als attraktive Ausbildungsbetriebe und Arbeitgeber zu präsentieren. Im Idealfall lernen sie die perfekt zu ihnen passenden angehenden Auszubildenden kennen und es ergibt sich eine für alle Beteiligten langanhaltende und gewinnbringende Zusammenarbeit.

Die Jobexpeditionen sind regelmäßig ein Erfolg: Einige Schüler und Unternehmen haben im Rahmen der Jobexpeditionen bereits festgestellt, dass sie gut zueinander passen würden. Es wurden Bewerbungsmappen übergeben und zum besseren Kennenlernen Praktika vereinbart.

Unternehmen, die sich den Schülern auch einmal als Gastgeber präsentieren wollen, können sich bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen, Herr Gladow, Telefon: 02251/ 15370, E-Mail: christof.gladow@kreis-euskirchen.de, registrieren lassen.

Autorin
Dipl.-Geografin - Projektmanagement
E-Mail: sarah.komp@kreis-euskirchen.de
Telefon: 02251 15 904
Telefax: 02251 15 489
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel