Integration

SmiLe

„SmiLe“

(Sprachbildung mit individuellem Lernerfolg)

SmiLe war auch 2017 ein erfolgreiches Projekt zur Integration von Kindern und Jugendlichen

Seit Dezember 2014 unterstützen immer mehr ehrenamtliche Sprachpatinnen und Sprachpaten neu zugewanderte Kinder und Jugendlichen in allen Schulformen und Kindertagesstätten.

Für Kinder und Jugendliche, die aus einem anderen Land nach Deutschland ziehen, stellen die ersten Monate in einem fremden Land eine große Herausforderung dar. Eine unbekannte Sprache, eine unbekannte Kultur, eine unbekannte Umgebung, keine Freunde und Bekannte.
Besonders zu Beginn ist das Orientieren im neuen Land für diese zugewanderten Kinder und Jugendlichen nicht einfach.
Aufgrund der fehlenden oder noch nicht ausgebauten Deutschkenntnisse können sie ihr bereits vorhandenes Wissen und ihre Fähigkeiten zunächst nicht unter Beweis stellen. Das rasche Erlernen der deutschen Sprache ist daher wesentlich für den weiteren Schul- und Lebensweg dieser Kinder.
Mit dem Projekt „SmiLe“ können Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler Kindern und Jugendlichen beim Deutschlernen helfen und sie auf dem Weg zur sprachlichen und damit zur gesellschaftlichen Integration unterstützen. Ihr Einsatzort ist die jeweilige Schule oder Kindertagesstätte des Kindes. Die Patinnen und Paten bieten ihrem Sprachpatenkind an einem Vormittag für mindestens eine Stunde pro Woche ihre ungeteilte Aufmerksamkeit und entdecken gemeinsam mit ihm nebenbei auch die deutsche Sprache. Dabei geht es nicht um Nachhilfeunterricht im Fach Deutsch, sondern vielmehr darum, eine persönliche Beziehung zum Patenkind aufzubauen, sein Selbstwertgefühl zu stärken und in entspannter  Atmosphäre mit ihm auf spielerische Weise seine Lebenswirklichkeit zu entdecken und zu verbalisieren.

2017 wurden knapp 90 Interessierte zu neuen SmiLies geschult und vermittelt. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der Oberstufenschülerinnen und –schüler der Gymnasien in Euskirchen, Mechernich, Zülpich und Bad Münstereifel, die in ihren Freistunden als SmiLie aktiv sind.

In regelmäßig stattfindenden Treffen können sich aktive SmiLies über ihre Erfahrungen austauschen und sich Rat bei anderen SmiLies und den Betreuerinnen der Treffen holen.

Momentan smilen ca. 240 SmiLies von 10 bis 92 Jahren im Kreis Euskirchen. Da sich einige SmiLies um mehr als ein Kind kümmern, ist die Zahl der Kinder, die eine SmiLe-Patenschaft genießen, höher als 240.

Bild: Oberstufenschülerinnen des St. Michael Gymnasiums mit ihren SmiLe-Patenkindern in der Kindertagesstätte St. Chrysanthus und Daria Bad Münstereifel

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel