Bildung

Ein „Rucksack“ voll Bildung in der KiTa

Rucksack-KiTa ist ein Projekt zur Sprachförderung der Kinder und Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern in Kindertagesstätte. Das Projekt richtet sich vorrangig an Kinder und Familien mit Migrationshintergrund. Mittlerweile wird dieses Programm aber auch Familien und Kindern deutscher Herkunft angeboten, wenn eine Sprachförderung angezeigt ist.

Zu Hause erfolgt die Förderung der Muttersprache durch die Eltern, in der Kita die

Förderung der Zweitsprache Deutsch durch die Erzieherinnen

Die Mütter treffen sich einmal in der Woche in der Kindertageseinrichtung und bekommen Tipps, Informationen und Material für die Förderung des Kindes in der Muttersprache zu Hause. Zeitgleich werden die Themen, welche zu Hause in der Muttersprache behandelt werden, in der KiTa in der deutschen Sprache aufgegriffen.

Die Förderung der Muttersprache und der deutschen Sprache erfolgt durch verschiedene Aktionen und Spiele und „learning by doing“.

Eine Mutter wird als Elternbegleitet ausgebildet und geschult, um die Elterngruppe selbst zu leiten.

In den Elterngruppen werden neben Möglichkeiten der Sprachförderung auch Erziehungsthemen besprochen und diskutiert. Bei Bedarf kann ein Input durch eine Erzieherin oder eingeladene Experten erfolgen.

Die Erfahrung zeigt, dass auch Eltern deutscher Herkunft von dem Rucksackprojekt   profitieren können und wollen. Diese Eltern fördern ihre Kinder zu Hause in der deutschen Sprache und bekommen Ideen und Anregungen warum und wie Sprachförderung in Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte funktionieren kann.

Des Weiteren hat das Rucksackprogramm positive Auswirkungen auf die interkulturelle Öffnung der Einrichtungen.

Ziele sind:

  • Die Erziehungskompetenz der Eltern und die allgemeine Entwicklung der Kinder zu fördern, indem in den Rucksackgruppen Erziehungs- und Entwicklungsthemen   aufgegriffen werden.
  • Die Identität der Kinder zu festigen, da Sprache ein Teil dieser ist und die Basis für die Weiterentwicklung der Identität bildet.
  • Das Sprachverständnis der Kinder zu fördern, indem das Kind neben seiner Muttersprache auch eine Zweitsprache, in diesem Falle Deutsch, erlernt.
  • Die interkulturelle Öffnung der Einrichtung.

Die Elternbegleiterinnen (Leiterinnen der Müttergruppe) werden während des Projekts von einer Erzieherin aus der jeweiligen Einrichtung unterstützt und angeleitet. Zusammen bereiten sie die wöchentlichen Treffen vor und nach.

Zusätzlich erhalten sowohl die Elternbegleiterinnen, als auch die beteiligten Fachkräfte während des Rucksackprogramms Fortbildungen und Refelxionstreffen. Diese Fortbildungen und Treffen werden vom Jugendamt und dem Kommunalen Bildungs-und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen durchgeführt.

Aktuelle Rucksack-Kitas:

  • Familienzentrum Elterninitiative Nilpferd e.V., Nordstraße 15, 53879 Euskirchen
  • Städtisches Familienzentrum, Kiefernweg 11, 53879 Euskirchen
  • AWO Familienzentrum, Frauenbergerstraße150 b, 53879 Euskirchen
  • AWO Familienzentrum Regenbogen, Emil-Kreuser-Straße 28-30, 53894 Mechernich
Autorin
Koordination Familien-Unterstützungs-Netzwerk
E-Mail: alexandra.zinati-feld@kreis-euskirchen.de
Telefon: 02251-15 910
Telefax: 02251-15 643
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

  • Rucksack-KitaRucksack-Kita In der Rucksack-Kita geht es um die Förderung der Muttersprache bei Migranten. Der Erwerb der Erstsprache ist Vorraussetzung für den Erwerb der Zweitsprache. Regelmäßig treffen sich die […] Posted in Bildung, Integration
  • Reise durch die WeltReise durch die Welt Das Projekt zielt darauf ab vorhandene Vorurteile abzubauen und den reisenden Kindern auf eine entspannte und fröhliche Art den Blick in eine andere Kultur zu ermöglichen. Mithilfe eines […] Posted in Integration
  • DemografieDialog für UnternehmenDemografieDialog für Unternehmen Mit dem Projekt DemografieDialog sollen die Unternehmen für die mit dem demografischen Wandel verbundenen Herausforderungen sensibilisiert und über ihre Handlungs- und […] Posted in Top Themen, Wirtschaft & Arbeit