Familienbewusstsein zahlt sich aus

Eine aktuelle Studie des Forschungszentrums Familienbewusste Personalpolitik (FFP) zeigt, dass sich eine betriebliche Familienpolitik lohnt – und der Nutzen ist nicht nur „gefühlt“, sondern messbar ist in betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Im Auftrag der berufundfamilie gGmbH wurden knapp 1.000 Unternehmen in Deutschland zu ihren familienbewussten Maßnahmen befragt. Die Ergebnisse zeigen die positiven Auswirkungen eines hohen betrieblichen Familienbewusstseins. In familienbewussten Unternehmen…

sinkt

  • die Fehlzeitenquote um 12 %
  • die Krankheitsquote um 22 %
  • die Eigenkündigungsrate um 13 %
  • die Stellenachbesetzungsdauer um 9 %

steigt

  • die Mitarbeitermotivation um 14 %
  • die Qualität der Bewerber um 12 %
  • die Mitarbeiterproduktivität um 13 %

 

Die Studie zum Download: Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2013

Autorin
Dipl.-Geografin - Projektmanagement
E-Mail: sarah.komp@kreis-euskirchen.de
Telefon: 02251 15 904
Telefax: 02251 15 489
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

  • DemografieDialog für UnternehmenDemografieDialog für Unternehmen Mit dem Projekt DemografieDialog sollen die Unternehmen für die mit dem demografischen Wandel verbundenen Herausforderungen sensibilisiert und über ihre Handlungs- und […] Posted in Top Themen, Wirtschaft & Arbeit
  • 1. Netzwerktreffen Familie und Beruf1. Netzwerktreffen Familie und Beruf Mehrere 1.000 Mitarbeiter aus dem gesamten Kreis Euskirchen waren über Vertreter der insgesamt 14 Unternehmen, acht sozialen Einrichtungen, zwei Bildungsinstitute und 14 kommunalen oder […] Posted in Wirtschaft & Arbeit
  • Reise durch die WeltReise durch die Welt Das Projekt zielt darauf ab vorhandene Vorurteile abzubauen und den reisenden Kindern auf eine entspannte und fröhliche Art den Blick in eine andere Kultur zu ermöglichen. Mithilfe eines […] Posted in Integration