Handlungsfeldübergreifend

Das Demografie-Forum 2013 „Inklusion als Herausforderung und Chance im demographischen Wandel!“

Das Demografie-Forum 2013 „Inklusion als Herausforderung und Chance im demographischen Wandel!“  im Kreishaus Euskirchen mit rund 130 Teilnehmer/innen sehr gut besucht.

Der große Sitzungssaal im Kreishaus Euskirchen war am Nachmittag des 18. April 2013 sehr gut besucht. Rund 130 Menschen zeigten ihr Interesse und damit die Relevanz der Thematik „Inklusion als Herausforderung und Chance im demografischen Wandel!“.

Unter diesem Motto stand das diesjährige Demografie-Forum, zu dem Herr Landrat Rosenke die Teilnehmer/innen begrüßte.

Er blickte zurück auf den Demografieprozess im Kreis Euskirchen, der mit der Bildung einer verwaltungsinternen Arbeitsgruppe im Jahr 2007 startete. Seitdem ist vieles bewegt worden. In den sechs zentralen Handlungsfeldern Bildung, Integration, Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit, Wirtschaft und Arbeit, Lebensqualität und Infrastruktur sowie Verständnis zwischen den Generationen werden Jahr für Jahr Projekte entwickelt und umgesetzt, die zum Erhalt eines attraktiven Lebens- und gewerblichen Umfeldes im Kreis Euskirchen beitragen. Der Landrat bedankt sich bei allen Mitstreitern und Aktiven der DemografieInitiative und den Anwesenden für ihre Bereitschaft verantwortungsvoll mitzumachen und mitzuhelfen, den Wandel zu gestalten.

Nach der Begrüßung durch Landrat Günter Rosenke präsentierte die Demografiebeauftrage des Kreises Euskirchens, Iris Poth, in einem Rückblick beispielhaft einige Projekte der DemografieInitiative 2012. Darunter das „Bildungsportal“ (welches in Kürze unter www.bildungsportal-kreis-euskirchen.de online gehen wird), das „Netzwerk Familie und Beruf“ oder das Projekt „Aktive Dörfer stärken“.  Belebt wurde diese Rückschau durch zwei Praxisberichte: Der Ruheständler und Ehrenamtler Uwe Koch nutzt seine Erfahrungen, Kontakte und sein Know-How, um mit dem Generationenprojekt „Georg4You“ Schüler/innen der Georgschule in Euskirchen an die „Arbeitswelt“ heranzuführen. Bereits einen Schritt früher setzt die „Rucksack-Kita“ ein. Ein Bildungs- und Integrationsprojekt, welches von Gisela Lehmann (Erzieherin an städt. Kita Stotzheim) und  Nelli Maurer (Elternbegleiterin) vorgestellt wird.

Der zweite Teil der Veranstaltung widmete sich dem aktuellen Thema Inklusion. Die Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Bildung, Weltanschauung, Religion oder Behinderung gewinnt in einer schrumpfenden und alternden Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Inklusion  erfordert ein längerfristiges Denken in die Zukunft und die Bereitschaft  zu sozialen Innovationen.

Demografie und Inklusion – zwei Zukunftsthemen, die aktueller nicht sein könnten.

Frau Dipl. Bw. Helga Weiß, Geschäftsführerin en détail Gesellschaft für Meditation und Organisationsentwicklung, macht in Ihrem Impulsvortrag diesen Zusammenhang deutlich und beleuchtet die Bedeutung, Werkzeuge und Chancen der Inklusion im Kreis Euskirchen. Interaktiv bindet sie das Publikum ein, regt zum nachdenken an und vermittelt dadurch spielerisch den Begriff Inklusion und die Zusammenhänge zu den nachfolgenden Workshop-Themen.

In diesem Teil der Veranstaltung stellten sich die Teilnehmer/innen der Frage, ob eine Gesellschaft denkbar ist, in der alle Menschen gleichberechtigt sind und akzeptiert werden. In fünf parallelen „Denkwerkstätten“ werden Handlungsperspektiven in den Bereichen Bildung, Arbeitsmarkt und Mobilität unter verschiedenen Fragestellungen und Aspekten diskutiert.

In einem abschließenden Blitzlichtinterview konnten durch die Moderatorin der Veranstaltung, Iris Poth, die Eindrücke aus den Gruppen sowie die „erdachten“ Umsetzungs- und Lösungsvorschläge eingefangen und dem gesamten Plenum zum Abschluss präsentiert werden.

Die wertvollen Ideen und Anregungen werden für den weiteren Prozess aufgearbeitet.

Präsentationen

Rückblick DemografieInitiative 2012 (2.1 MiB)

Integrationsprojekt Rucksack-Kita (3.7 MiB)

Generationenprojekt Georg4you (4.7 MiB)

Impulsvortrag (809.6 KiB)

Autorin
Dipl.-Geografin - Projektmanagement
E-Mail: sarah.komp@kreis-euskirchen.de
Telefon: 02251 15 904
Telefax: 02251 15 489
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel