Wirtschaft & Arbeit

Helle Köpfe für ihr Unternehmen

intentional motion blurred and bleached tinted image of a business group walking and standing in office lobby

Informationsveranstaltung für Unternehmen zum Thema Duales Studium und Recruiting…

Für Firmen abseits der Ballungsräume wird es immer schwieriger, geeignete Fachkräfte zu finden. Den einzigen Ausweg bildet die Investition in die Zukunft: zielgerichtete Ausbildung eigener Nachwuchskräfte aus der Region.

Um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den letzten Jahren an den Hochschulen und Fachhochschulen rund um den Kreis Euskirchen vermehrt duale Studiengänge aufgebaut.

Im Rahmen der Veranstaltung „Helle Köpfe für Ihr Unternehmen“, zu der die Kreiswirtschaftsförderung und die Agentur für Arbeit eingeladen hatten, stellten Vertreter der verschiedenen Fachhochschulen aus Aachen, Alfter, Köln und Rhein-Erft ihre dualen Studiengänge und das Konzept des dualen Studiums vor und erläuterten die Vorteile für die zahlreich erschienenen Unternehmen.
Die Technik Agentur Euskirchen präsentierte das Projekt TeTTRA – Technologietransfer und Recruiting in ländlichen Regionen.

(Alle Präsentationen stehen am Ende des Artikels zum Download zur Verfügung).

Durch die praxisnahe Ausbildung im Unternehmen und das innovative Bachelor-Studium erhalten die Auszubildenden eine Qualifiszierung, durch die sich sofort optimal im Betrieb eingesetzt werden können. Die Absolventen müssen sich nicht erst mit der Firma vertraut machen. Meist haben sie sich sogar in Studienarbeiten mit konkreten Fragestellungen auseinandergesetzt – ein Technologie- bzw. Wissenstransefr findet also schon zu einem früheren Zeitpunkt statt.

Die dual Studierenden müssen eine Doppelbelastung meistern und sind nicht nur statistisch die Leistungsfähigeren. Ihre Motivation überträgt sich sowohl in der Berufsschule als auch im Betrieb auf die anderen Auszubildenden. Diese positiven Begleiteffekte bestätigt auch Herr Moll, Personalleiter der Deutschen Mechatronics GmbH Mechernich. Die DTMT bildet seit 2008 dual aus, um besonders gute und leistungsfähige Fachkräfte bereits frühzeitig an ihr Unternehmen zu binden.

Das duale Studium ist seit einigen Jahren auch im Handwerk angekommen, so Uwe Günther von der Kreishandwerkerschaft Rureifel. In den Handwerksbetrieben sind mittlerweile 10 Prozent der Auszubildenden im dualen System mit Fachhochschul- oder Hochschulabschluss.

Insgesamt waren rund 40 Unternehmen aus den verschiedensten Branchen der Einladung gefolgt, ebenso Schulen und Berufsbildungszentren.

Im Frühjahr wird es eine zweite Veranstaltung speziell für Schüler und andere Interessierte geben.

Präsentationen der Veranstaltung:

Die Koordinierungsstelle Für Das Duale Studium An Der FH Aachen (1.0 MiB)

Das Projekt TeTTRA (4.4 MiB)

Duales Studiengang Bauingenieurwesen An Der FH Köln (4.9 MiB)

Autorin
Dipl.-Geografin - Projektmanagement
E-Mail: sarah.komp@kreis-euskirchen.de
Telefon: 02251 15 904
Telefax: 02251 15 489
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

  • DemografieDialog für UnternehmenDemografieDialog für Unternehmen Mit dem Projekt DemografieDialog sollen die Unternehmen für die mit dem demografischen Wandel verbundenen Herausforderungen sensibilisiert und über ihre Handlungs- und […] Posted in Top Themen, Wirtschaft & Arbeit
  • 1. Netzwerktreffen Familie und Beruf1. Netzwerktreffen Familie und Beruf Mehrere 1.000 Mitarbeiter aus dem gesamten Kreis Euskirchen waren über Vertreter der insgesamt 14 Unternehmen, acht sozialen Einrichtungen, zwei Bildungsinstitute und 14 kommunalen oder […] Posted in Wirtschaft & Arbeit
  • Reise durch die WeltReise durch die Welt Das Projekt zielt darauf ab vorhandene Vorurteile abzubauen und den reisenden Kindern auf eine entspannte und fröhliche Art den Blick in eine andere Kultur zu ermöglichen. Mithilfe eines […] Posted in Integration