Lebensqualität & Infrastruktur

LEADER-Projekt „Aktive Dörfer stärken“

Als LEADER-Region standen der Eifel zwischen 2007 und 2014 Fördermittel der EU zur Entwicklung des ländlichen Raumes zur Verfügung. Unter dem Motto „Eifel – Wir sind Zu-kunft“ wurden innovative Projekte, die in partnerschaftlicher Zusammenarbeit der regionalen Akteure entwickelt wurden, finanziell unterstützt.

Bladorf_Bau_Buergerhaus

Bürger beim Bau des Bürgerhauses in Blankenheimerdorf

Das Projekt „Aktive Dörfer stärken“ wurde als Gemeinschaftsprojekt der Kreise Euskirchen und Düren und der StädteRegion Aachen in den Jahren 2012 und 2013 umgesetzt.
Die Ziele des Projektes waren die Unterstützung der Dorfgemeinschaften, die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements, die Verstetigung und Vertiefung der vielfältigen dörflichen Aktivitäten, die Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen für eine aktive Gestaltung des dörf-lichen Lebens sowie die Entwicklung neuer Impulse für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.

 

Im Rahmen des Projektes gab es drei konkrete Unterstützungsangebote:

Dreiborn_Forum

Dorfforum in Dreiborn (Schleiden)

In großen Dorfwerkstätten (Dorfforen) hatten Dorfgemeinschaften die Möglichkeit, speziel-le, für ihr Dorf besonders relevante Themen zu vertiefen. Neben Leitbildern und Strategien wurden konkrete Projekte und Wege zu deren Umsetzung erarbeitet.

Kleine Dorfwerkstätten (Dorfgespräche) boten den Bürgerinnen und Bürgern die Möglich-keit vorhandene Ideen zu konkretisieren und deren Umsetzung vorzubereiten. Oder die Teilnehmer des Dorfgespräches erarbeiteten nach einer Stärken-Schwächen-Analyse konkrete Projekte.

Insgesamt nahmen im Kreis Euskirchen zwischen März und November 2013 ca. 510 Personen an 15 Terminen teil. Die hohe Teilnehmerzahl verdeutlicht das große Interesse der Bürgerinnen und Bürger an ihren Dörfern und die Bereitschaft sich aktiv zu beteiligen. In den Dorfforen und -gesprächen wurde eine große Bandbreite an Themen und Herausforderungen diskutiert und hierzu Lösungsansätze entwickelt.

Neben den Veranstaltungen in den Dörfern wurden zu übergeordneten Themen sechs Fachveranstaltungen durchgeführt.Zu diesen waren Teilnehmer aus der gesamten Region eingeladen:

  1. Dorfverträgliche touristische und gewerbliche Entwicklung – Expertenworkshop am 14.12.2012 in Hergarten und am 19.07.2013 in Vlatten, Kreis Düren
  2. Zukunft der Vereine – Workshop am 15.03.2013 in Kommern, Kreis Euskirchen
  3. Baukultur – Moderierte Exkursion in StädteRegion Aachen, Kreis Düren, Kreis Euskirchen am 24.05.2013
  4. Leerstandsmanagement – Workshop am 04.07.2013 im Kreishaus in Düren
  5. Grün im und um das Dorf – Workshop am 18.09.2013 in Roetgen, StädteRegion Aachen
  6. Jugendfreundliche Dorfentwicklung („Jugendliche in der Eifel – Wir sind Zukunft“) – Workshop am 15.11.2013 in Gemünd, Kreis Euskirchen

Insgesamt nahmen an den sechs Fachveranstaltungen ca. 300 Personen teil.

Vom Kreis Euskirchen wurden die Veranstaltungen „Zukunft der Vereine“ und „Jugendliche in der Eifel – Wir sind Zukunft“ organisiert.

Zum Workshop „Zukunft der Vereine“ waren Vereinsvertreterinnen und -vertreter aus der gesamten Region eingeladen. Der Workshop lieferte gute Beispiele aus der Region und An-regungen aus einem LEADER-Projekt aus dem Spessart: „Vereine fit für die Zukunft“. Die ca. 150 Teilnehmer hatten die Möglichkeit, von den vorhandenen Ideen, Anregungen für die eigene Arbeit mitzunehmen, sich zu diesen Ansätzen auszutauschen und miteinander zu vernetzen.

Jugend_WS_Stefan_Gothe_2

Foto: Stefan Gothe

18 Jugendliche aus der LEADER-Region Eifel waren zum Workshop „Jugendliche in der Eifel – Wir sind Zukunft!“ eingeladen. Im Workshop arbeiteten die Jugendlichen engagiert an gemeinsamen Zielen und Projekten für eine jugendfreundliche Dorfentwicklung. Die Er-gebnisse zu den Themen Wohnen, Freizeit und Mobilität wurden am Abend den geladenen Gästen, wie dem allgemeinen Vertreter des Landrats Herrn Poth, Herrn Bürgermeister Meis-ter, LAG-Manager Herrn Sobotta, einem Vertreter des Jugendamtes u.a. präsentiert. Der Film zum Workshop kann auf der Internetseite des Kreises Euskirchen angesehen werden: http://www.kreis-euskirchen.de/umwelt/kentwickl/zukunft.php.

 

Die große Zahl der Dörfer und Personen, die an den Veranstaltungen in den Dörfern und an den Fachveranstaltungen im Rahmen des Projektes „Aktive Dörfer stärken“ teilnahmen, zeigt das große Interesse und Engagement der Bürgerinnen und Bürger ihr eigenes Lebensumfeld zu gestalten und zu verbessern.

Zwischen Mai und Juli 2014 fand die Bereisung im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Kreis Euskirchen statt. Gegenüber dem letzten Dorfwettbewerb auf Kreisebene 2011 hat sich die Zahl der teilnehmenden Dörfer von 50 auf 71 gesteigert. Dieses Engagement der Dörfer ist ein unmittelbarer Effekt des Projektes „Aktive Dörfer stärken“. Neue engagierte Dorf- und Dörfergemeinschaften nahmen im Jahr 2014 erstmals am Wettbewerb teil. Dörfer, die bereits seit vielen Jahren teilnehmen, präsentierten neue Ideen und Impulse.

Schlussbericht_Aktive_Doerfer_staerken

 

Kirsten Kröger & Sabine Conrad
Abteilung Umwelt und Planung
02251 – 15 579 / 964
kirsten.kroeger@kreis-euskirchen.de
sabine.conrad@kreis-euskirchen.de

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel